0

DAHW Adventskerzen im DAMIAN Laden: Licht der Hoffnung

DAMIAN sammelt in enger Kooperation mit der DAHW Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe Spenden um den Menschen vor Ort zu helfen. Eine jährliche Aktion der Damian Initiative zur speziellen Förderung ihrer Hilfsprojekte.

Kerzen als »Licht der Hoffnung« – für Sie zuhause und für Menschen in den Projektländern der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe.

Kerzen sind eine schöne Aufmerksamkeit, ein Geschenk, auch ein Dankeschön. Und unsere Kerzen der Aktion »Licht der Hoffnung« sind doppelt schön: Mit dem Lichtschein, den Sie beim Verschenken der DAHW-Kerzen Ihren Freund:innen in die Wohnung bringen, und mit der Hoffnung für die Menschen, die über die DAMIAN Überschüsse und den DAHW-Förderanteil medizinische und soziale Hilfe erhalten. Mit Ihrem Kauf schenken Sie im doppelten Sinn. Herzlichen Dank!

Das Engagement der DAMIAN Initiative in Oelde zur Unterstützung von Lepra-Betroffenen begann 1970 im Dezember am Lepra Sonntag. Anfang der 1990er Jahre wurde der Verkauf von Adventskerzen über Schulen, Kitas und karitativen Organisationen in Oelde und Umgebung fester Bestandteil der jährlichen Aktivitäten. Die Unterstützung für DAHW-Partnerprojekte begann in Südkorea und in Nepal (Pokhara). Seit 2018 unterstützen wir das Ganta Rehabilitation Centre in Liberia/Westafrika. Das Zentrum ist weit und breit die einzige Anlaufstelle für von Lepra und Buruli betroffenen Patient:innen.

1

Im DAMIAN gibt es wieder Orangen zu SÜß statt BITTER.

Vorbestellung ab sofort telefonisch oder per Mail an Damian_Orangen@gmx.org  mit dem Betreff „Orangen Weihnacht 21“ bis spätestens 25.11.21. Nach heutiger Planung werden die bestellten Orangen ab dem 15.12. im Damian Laden verfügbar sein. Der Preis für die fair erzeugten Bio Orangen ist 4,00€ /kg (oder 35,00€ pro vollständige 10kg Kiste).

Wie das meiste Obst und Gemüse in der Region Kalabrien werden auch Orangen von Wanderarbeitern und Geflüchteten unter unwürdigen Bedingungen geerntet. 2 bis 3 tausend Erntehelfer ernten für einen Hungerlohn die von uns verzehrten Apfelsinen: etwa 25 Euro für einen langen, knochenharter Tag. Das  ist der Strohhalm, um sich über Wasser zu halten. Mit Zelten, Containern und Hütten müssen sich die Erntearbeiter – häufig Geflüchtete -auch im nasskalten Winter begnügen.

Nach dem Erfolg der ersten Aktionen „SÜß statt BITTER“ https://damian-oelde.com/2021/03/17/orangen-ohne-sklaverei-und-ohne-gift-als-auftakt-fur-die-wochen-gegen-rassismus-solidaritat-grenzenlos/ , geht die Aktion gegen moderne Sklaverei weiter.  Öko-faire Orangen der genossenschaftsähnlichen Initiative „SOS Rosarno“ aus Kalabrien werden in Ostwestfalen, im Münsterland sowie am Niederrhein an Weltläden, Unverpackt- und Naturkostläden sowie an Kirchen- und Pfarrgemeinden verteilt und verkauft.

0

Vortrag: Zwischen Ganges und Brahmaputra

Dieser Abend soll uns die Region Bengalen im Nordosten des indischen Subkontinents etwas näher bringen. Im Mittelpunkt des Abends stehen stehen Berichte von Mitgliedern des Deutsch-Bengalischen Freundeskreises „Parapar“ über Friedensprojekte in Bangladesch. Außerdem berichtet der Arzt Dr. Franken über seine Arbeit in den Slums von Kalkutta und Dhaka im Auftrag von German Doctors.

Der „Neue“ Tatico jetzt auch im Laden: Spezialitätenkaffee – nachhaltig – fair

Schon seit dem Frühjahr arbeitete das Tatico-Team bei Kolping darauf hin, alle Produktions- und Vertriebsaktivitäten in eigener Hand zu bündeln. Durch einige organisatorische Veränderungen konnte die Lieferkette von den Produzent*innen bis zu den Konsument*innen optimiert werden.

Tatico trägt nun wieder das TransFair-Siegel und erfüllt damit in Anbau, Ernte und Handel die umfangreichen Kriterien der weltweit etablierten Fair-Handels-Standards. Im Sinne maximaler Fairness und Transparenz wird auf sämtliche zwischengeschaltete Stellen verzichtet.

Ist der neue Tatico aus dem neuen Röststandort Brakel des Kolpingwerks tatsächlich noch der Spezialitätenkaffee, wie wir es von der vorherigen Rösterei gewohnt waren? Sind die Röstprofile, die gemeinsam mit zwei Kaffeeexpert*innen aus Honduras entwickelt wurden, tatsächlich gelungen?

Wir vom Damian Laden haben uns überzeugt! Ja, der „Neue“ Tatico ist ein super Spezialitätenkaffee und gehört in unseren Laden!!

Zu einem sehr informativen Abend hat uns Ramona Linder vom Kolpingwerk mit den 2 Kaffeeexperten*innen Katherine Amaya und Antonio Castellanos Avila in unserem Laden besucht. Wir haben viel über guten Kaffee gelernt, wir konnten unseren Gästen aus Honduras einen Einblick geben, wie über einen Eine-Welt-Laden ihr Kaffee an den Endverbraucher kommt.

Ihr wollt mehr über den „Neuen Tatico“ wissen? Die Tatico Webseite https://tatico.de/roestverfahren/ bietet viele weitere interessante Details.

Ein Liter Sonnenlicht im Einmachglas…die gibt es wieder im Damian Laden

Im Oelder Damian Eine Welt Laden auf der Langen Str. 36 ist die neue Lieferung eingetroffen.

Tagsüber speichert das Glas mit Hilfe seiner Solarzellen Sonnenlicht. Abends strahlt es auf Wunsch ein wunderbares Licht aus, ganz ohne Steckdose. Aber hat die Sonne mal lange nicht geschienen, kann man mit Steckdose und Handyladegerät nachhelfen.

Das fair gehandelte Produkt kommt aus Süd-Afrika.

Schauen Sie sich gerne die Gläser in unserem ehrenamtlich geführten Laden am. Vielleicht entdecken sie mehr wie z.B. Kaffee, Tee, Schokolade etc.,  alles selbstverständlich auch aus fairem Handel.

Die Gläser gibt es in 2 verschiedenen Größen: Höhe ca.11cm und ca.16cm wie unten gezeigt.