In Gänze einzusehen unter: Die Glocke Online, 22.10.2014 15:07

Oelde soll „Fairtrade Town“ werden

Oelde (dis) – Es reicht nicht aus, wenn im Rathaus in Oelde bei den öffentlichen Sitzungen nur noch fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt wird. Wer als Stadt den internationalen Titel „Fairtrade Town“ erhalten möchte, muss dafür einige weitere Kriterien erfüllen.

(…) Die „Fairtrade Town“-Kampagne sei der Startschuss für ein faires, nachhaltiges Engagement in einer Kommune, heißt es darin unter anderem. Und weiter: Anknüpfend an die Lokale Agenda 21 übernehme eine „Fairtrade Town“ soziale Verantwortung und übe damit eine Vorbildfunktion für Bürgerinnen und Bürger aus. Auch würden das Zusammenwachsen und der Gemeinsinn in der Kommune gefördert.

(…) Bei dem Treffen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus wurde die Unabhängigkeit der Initiative von politischen und kirchlichen Institutionen ausdrücklich betont, auch wenn man sie gerne mit vielen weiteren Oelder Bürgern „im Boot“ hätte.